Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Ausblenden Mehr Informationen

PLC Engine - Daten sammeln, Datenbanken und direkte Steuerungskommunikation

PLC Engine

PLC Engine verbindet Steuerungen, Leitrechner und Geräte untereinander und mit der restlichen Automatisierungswelt. Es verbindet Steuerungen mit Datenbanken. Ebenso verbindet es als OPC Server und OPC Client zu SCADA Systemen.
Nutzen Sie Ihr Tablet oder Smartphone für eine schnellen Überblick über Ihre Anlage.
Über Ethernet bietet den Zugriff auf die Steuerungen der Firmen Siemens, Rockwell Automation, Wago, Modicon, Schneider Electric und Anderen.
Mit BACnet öffnet es die Gebäudeautomatisierung.
Mit OPC UA und MQTT steht Ihnen die Welt der Industrie 4.0 und IoT offen.
PLC Engine ist einfach zu konfigurieren. Einrichtungshilfen bieten viele Anwendungen vorgefertigt an.

Auf einen Blick

PLC Engine bietet die Datenverarbeitung in Produktionsanlagen. Sie verbindet Steuerungen, Leitrechner, Datenbanken und Geräte miteinander. Sie bereitet die Daten auf, verteilt sie zwischen den angeschlossenen Systemen. Sie sammelt Daten auch über lange Zeit, wertet die aus und erstellt Übersichten für OEE Anwendungen.
Zusätzlich können alle Daten über OPC bearbeitet werden. Das sind aufbereitetete Daten, alle Daten der angeschlossenen Steuerungen und Geräte, Daten aus den angeschlossenen Datenbanken.

PLC Engine ist das ideale Modul für Einsätze zu Industrie 4.0.

Diese wichtigen Anwendungen können Sie mit der PLC Engine umsetzen
Optimize OPC Communication Beschleunigt die SPS Kommunikation durch logische Optimierung der Anfragen. Oft betrifft diese Logik Fehlermeldungen aus den Steuerungen. Die Stördaten brauchen nur dann geholt werden wenn eine neue Störung anliegt. Ohne Eingriff in Ihr Scada System arbeitet Ihre Anlage schneller. Geringere Belastung der Steuerung mit Kommunikation ist der Grund.
Copy PLC Data
Datenaustausch zwischen Steuerungen und Geräten ohne SPS oder PC Programmierung. So gehts: PLC Engine list Daten aus einer Steuerung oder einem Gerät und schreibt die in eine oder mehrere andere Steuerungen. Daten werden normalerweise geschrieben wenn sie sich geändert haben. Mittels konfigurierbarer Trigger werden abhängige Daten nur bei Bedarf gelesen und in die andere Steuerung geschrieben. Die Daten werden falls notwendig im Format gewandelt - wichtig wenn die Steuerungen unterschiedlich sind wie Siemens S7 und Rockwell Compaxt Logix.
Aufwendigere Dinge arbeiten ebenfalls: Sammeln von Daten auf einer oder mehrerer Steurungen und Geräten, die Daten aufbereiten und das Ergebnis an eine Steuerung oder ein Gerät senden. Natürlich nutzt jedes OPC fähige System diese aufbereiteten Daten ebenfalls.
Collect Data
Daten sammeln und Aufbereiten.
PLC Engine liest Daten aus einer oder mehreren Steuerungen.
Diese Daten werden gesammelt und falls gewünscht umgerechnet oder normalisiert.
Sind alle Daten eingetroffen so werden sie weitergegeben an andere Steuerungen, über OPC bereitgestellt und wenn gewünscht intern weiterverarbeitet.
Während der logischen Abarbeitung sind die Datenzugriffe gesperrt.
Synchrone Daten Leseanfragen auf diesen Bereich warten solange bis alle Daten angekommen sind.
Konfigurierbare Fehlerbehandlungen sind möglich: Ist eine der Steuerungen nicht erreichbar so werden entweder die Daten konstant vorbelegt oder an eine angegebene Stelle in den Daten eine Fehlernummer gegeben.
PLC to Database
Daten mit Standard Datenbanken austauschen. Sie lesen Daten aus Steuerungen und schreiben sie - eventuell mit Umrechnungen - in Datenbanken. Ebenso können Sie Daten aus Datenbanken in Steuerungen verteilen. Die Datenbankdaten stehen auch über OPC bereit.
Overall Equipement Effectiveness
Sammeln von Daten für OEE über lange Zeit in die lokale oder eine externe Datenbank. Damit erstellen Sie einfach OEE Anwendungen. Über die integrierten Webseiten zeigen Sie die aufbereiteten Daten direkt als Datenkurven. Sie können die Daten zusätzlich über OPC lesen und weiterverarbeiten. Weit zurückliegende Daten können verdichtet werden, legen Sie genau fest wann und wieviel verdichtet wird.

Funktionsumfang

Mit Logiktabellen legen Sie fest was Sie brauchen:

Online Diagnosen zur schnellen Inbetriebnahme

Konfiguration

Die Konfiguration erfolgt grafisch oder mit einfachen Listen.

Viele Assistenten erleichtern das Einrichten.

Das Beispiel ist ein Loggen von Barcodes mit Zusatzinformationen und einem Zeitstempel in eine CSV Datei.

Logging to CSV file


Das Beispiel liest über einen Barcode die Druckdaten aus der Datenbank und sendet die an den Drucker.

Read database with a barcode, add print data and send them to the printer

Umfangreiche Diagnosen unterstützen die Inbetriebnahme. Nutzen Sie zur Inbetriebnahme die vielen Statusanzeigen.

Online diagnostics of logging to CSV file

Der Diagnoselogger erlaubt länger laufende Analysen.

Diagnostics logger

Einsatzbereich

Die PLC Engine ist besonders geeignet zum Einsatz in Anlagen in denen Steuerungen und Geräte unterschiedlicher Hersteller verwendet werden.

Unterstützte
Steuerungen
und Geräte
  • Siemens S7 1200 und 1500 Familie. Die optimierten Bausteine werden untersützt, Strukturen, ebenso Browsing aller Symbole und Kommentare online.
  • Siemens S7 200, 300 und 400, Logo 8 über RFC1006 oder Sinec H1. Siemens CPs oder der Ethernetanschluß an der CPU kann genutzt werden. Gängige MPI Gateways wie Hilscher Netlink, Helmholz Netlink, IBH Softec Netlink, INAT Echolink, Process Informatik S7Lan oder Softing Netlink werden unterstützt. Zur S7 kompatible Systeme wie VIPA Speed7 sind einsetzbar.
  • Siemens S5 über RFC1006, SPS Header, RAW oder Sinec H1. Unterstützt werden Siemens CPs, INAT CPs, Helmholz CPs, IBH Softec S5Net, Process Informatik S5Lan.
  • Rockwell CompactLogiX und ControlLogiX, alle Ausgabestände. Rockwell Micro 8 Serie wie die 800, 810.
  • Mitsubishi Melsec Q Familie.
  • BACnet Geräte. BACnet ist in der Gebäudetechnik weit verbreitet.
  • Diverse Geräte die das Modbus TCP Protokoll einsetzen.
    • Modicon
    • Schneider
    • Wago
    • Beckhoff
    • Phoenix Contact
    • Omron
    • B&R
    • Fanuc
    • ABB
  • Alle Systeme und Geräte die über OPC UA oder Classic OPC angesprochen werden können.
  • Raw data.
Kommuniziert über Ethernet
Unterstützte
OPC Schnittstellen
  • OPC UA (Unified Architecture)
  • OPC Pipe Offene Schnittstelle
  • OPC DA (Classic OPC über DCOM, nur unter Windows)
Unterstützte
MQTT Schnittstelle
  • MQTT Client wenn eine Station als Gerät auftreten soll
  • MQTT Broker, der Server
Unterstützte
Datenbanken
  • My SQL (Ab Version 1.9 nicht unter Windows XP)
  • PostGre Sql (nicht unter Windows XP)
  • Microsoft SQL
  • Sybase SQL Server, Sybase ASE, SAP ASE (Adaptive Server Enterprise)
  • ODBC
  • Oracle wird über ODBC genutzt
PLC Engine ist ein vollwertiger Datenbank Client.
Unterstützte
Betriebssysteme
  • Windows 7, 8, 8.1, 10 (alle Versionen). Auch ältere wie XP, Vista. 64 und 32 Bit.
  • Windows Server 2008, 2012, 2016 und 2018.
  • Linux auf dem Raspberry Pi und Odroid Computer (64 und 32 Bit).
  • Linux auf Phytec Geräten.
  • Linux auf der Wiesemann & Theis pure.box und pure.box5.
  • Linux am PC: Debian, Ubuntu, Suse, Arch, Centos, Redhat und weitere Distributionen.
  • Linux 64 Bit als Docker or Kubernetes Container.

Vom Tani PLC Engine unterstützte SPS Protokolle



BasisSiemensRockwellMitsubishiBACnetDe LuxeDe Luxe H1
Transport-
protokolle
TCP/IP
OSI/H1





Applikations-
protokolle
Siemens S7
Siemens S5




ControlLogix
CompactLogix




Mitsubishi



BACnet



Modbus
Send / Receive
DCOM Tunnel

Bestellnummern

PLC Engine Standard Siemens, 50 connections, 10000 items, 100 logic tables104-0011-01
PLC Engine Standard Rockwell, 50 connections, 10000 items, 100 logic tables104-0021-01
PLC Engine Standard Mitsubishi, 50 connections, 10000 items, 100 logic tables104-0051-01
PLC Engine Standard Basis, 50 connections, 10000 items, 100 logic tables104-0001-01
PLC Engine De Luxe, 50 connections, 10000 items, 100 logic tables104-0031-01
PLC Engine De Luxe + OSI/H1, 100 connections, 100000 items, 1000 logic tables104-0041-01
PLC Engine Minimum Siemens, 2 connections, 1000 items, 10 logic tables104-0111-01
PLC Engine Minimum Rockwell, 2 connections, 1000 items, 10 logic tables104-0121-01
PLC Engine Minimum Basis, 2 connections, 1000 items, 10 logic tables104-0101-01
PLC Engine Minimum Siemens plus database access, 2 connections, 1000 items, 10 logic tables104-0211-01
PLC Engine Minimum Rockwell plus database access, 2 connections, 1000 items, 10 logic tables104-0221-01
PLC Engine Minimum Basis plus database access, 2 connections, 1000 items, 10 logic tables104-0201-01
PLC Engine Small interconnection, 5 connections, 3000 items, 25 logic tables104-0431-01
PLC Engine Small Siemens plus database access, 5 connections, 3000 items, 25 logic tables104-0311-01
PLC Engine Small Rockwell plus database access, 5 connections, 3000 items, 25 logic tables104-0321-01
PLC Engine Small Mitsubishi plus database access, 20 connections, 3000 items, 25 logic tables104-0351-01
PLC Engine Small Basis plus database access, 20 connections, 3000 items, 25 logic tables104-0301-01
Expands Standard OPC Server or Standard PLC Engine with controller Redundancy100-0001-01
Expands Standard OPC Server or Standard PLC Engine to 1000 connections100-0001-02
Expands Standard OPC Server or Standard PLC Engine to 100 000 (hundred thousand) items101-0001-06
Expands Standard OPC Server or Standard PLC Engine to 200 connections and 1 000 000 (one million) items101-0001-02
Expands standard OPC Server or standard PLC Engine with OPC DA client100-0001-03
Expands Standard OPC Server or Standard PLC Engine to BACnet IP Access100-0001-04
Expands Standard OPC Server or Standard PLC Engine to create variables dynamic101-0001-04
Expands Standard PLC Engine to 10000 logic tables104-0001-05
Expands Standard PLC Engine to access databases MySql, MS-SQL, Postgres, ODBC104-0001-02
Expands Standard OPC Server or Standard PLC Engine to read PLC program code101-0001-03

Softwareschutz mit Dongle

PLC Engine herunterladen

Onle Lizenz laufen alle PLC Engine nach jedem Start für drei Tage.